Sie befinden sich hier:

Zwei Schwarze Schwäne seit der Jahrtausendwende

Ein verlorenes Jahrzehnt für Aktien Die Enttäuschung ist gross – wer die letzten dreizehn Jahre mittels einer «Kaufen & Halten»-Strategie auf Aktien setzte, hat unter dem Strich kaum etwas verdient. Der Investor wurde somit für das eingegangene, höhere Risiko von Aktien nicht entsprechend entschädigt.

Grund: Zwei Schwarze Schwäne Seit der Jahrtausend­wende haben wir gleich zwei absolute Ausnahmeereignisse (sogenannte Schwarze Schwäne) erlebt: Das Platzen der Internetblase im Jahre 2001 sowie die weltweite Finanzkrise von 2008.

Verluste kommen schnell, Gewinne brauchen Zeit Börsencrashs führen zu hohen Verlusten in kurzer Zeit: Im Laufe der Finanzkrise sank der globale Aktienindex MSCI World innerhalb eines Jahres um über 50%. Um wieder auf den gleichen Indexstand zu kommen, mussten die Märkte um 100% steigen - dies benötigte mehr als 4 Jahre.

Crash und Erholung im globalen Aktienmarkt (MSCI World; illustrativ)
Crash und Erholung im globalen Aktienmarkt (MSCI World; illustrativ)

 

Finreon Tail Risk Control®: Nächste Seite