Sie befinden sich hier:

Obligationen: Risiko ohne Rendite?

02.03.2015

Obligationen wieder investierbar mit Finreon Fixed Income Risk Control®

Im Tiefzinsumfeld sehen sich Schweizer Investoren vermehrt mit der Tatsache konfrontiert, dass ca. 40% der durchschnittlichen Asset Allocation (Obligationen und Liquidität) geringe bzw. sogar negative Erträge abwerfen. Darüber hinaus kommen diese tiefen Erträge mit hohen Risiken gerade bei einem raschen Zinsanstieg - die Anlageklasse Obligationen hat sich somit von 'risk-free return' zu 'return-free risk' gewandelt. 
 
Mit Fixed Income Risk Control bietet Finreon neu eine einfache Gesamtlösung an, welche die Zins- und Kreditrisiken systematisch bewirtschaftet und absichert, ohne jedoch auf das langfristige Ertragspotential von Obligationenanlagen zu verzichten: Ziel ist es, mit einer Risikokontrolle die Anlageklasse Obligationen wieder investierbar zu machen.
 

tl_files/finreon/pdf/News/201401127_FRC_final.jpg

Weitere Informationen zur Finreon Fixed Income Risk Control Lösung finden Sie unter: Finreon Fixed Income Risk Control®.
 
Der Finreon Fixed Income Risk Control Fund® wurde per 24.02.2015 erfolgreich lanciert. Dadurch erhalten Investoren die Möglichkeit, das Zins- und Kreditrisiko auf der Anlageklasse Obligationen auch bei kleinen Volumen anhand eines einfachen Bausteines zu steuern. In allen Anteilsklassen werden zudem auch CHF-hedged Tranchen angeboten

Bei Fragen und detaillierten Unterlagen zu den Finreon Fixed Income Risk Control® Strategien wenden Sie sich bitte an: 

Simon T Müller, Head of Business Development, Finreon AG (simon.mueller@finreon.ch, +41 71 230 08 10)

Zurück